Konzernumbau : Siemens geht neue Wege

Auf drei Säulen soll Siemens künftig stehen: Konzern-Chef Peter Löscher hat die Pläne für einen tiefgreifenden Umbau des Unternehmens bestätigt.

siemens Foto: dpa
Siemens-Chef Löscher baut den Konzern um. -Foto: dpa

BerlinDie entsprechenden Vorschläge sollten am 28. November dem Aufsichtsrat zur Beschlussfassung vorgelegt werden, teilte Löscher auf der Siemens Business Conference (SBC) mit. Den Umbauplänen zufolge soll der Konzern künftig auf den drei Säulen Infrastruktur, Energie und Gesundheit stehen. Unterhalb dieser Ebene sollen so genannte Divisions und Business Units angesiedelt werden.

In den kommenden Wochen würden von Arbeitsgruppen Vorschläge erarbeitet, wie diese Divisions und Business Units genau zugeschnitten sein sollen, bestätigte Siemens Aussagen des Vorstandschefs. Von der alten Struktur mit Bereichen und Geschäftsgebieten sollen zwar Elemente übernommen werden, jedoch würden diese in der bisherigen Art nicht weiter fortbestehen. Als Ziele des Konzernumbaus nannte Löscher demnach eine bessere Ausschöpfung von Wachstums- und Kundenpotentialen sowie eine weitere Steigerung der Kosteneffizienz und somit der Ertragskraft. Außerdem solle eine klare und durchgängige Zuordnung von Verantwortlichkeiten sichergestellt werden. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben