Wirtschaft : Kooperation im Internet: Lego liefert Spiele für die X-Box von Microsoft

Lego und Microsoft wollen im Internet zusammenarbeiten. Wie Lego am Mittwoch in Billund mitteilte, sollen das Internetportal MSM und die neue Spielstation X-Box von Microsoft mit Computerspielen von Lego beliefert werden. Das durch seine Plastikbauklötze weltberühmt gewordene Familienunternehmen aus Skandinavien hatte in den letzten Jahren durch den weltweiten Vormarsch von PC-Technologie in die Kinderstuben erhebliche Marktverluste hinnehmen müssen und nach roten Zahlen den Stab von zuletzt 10 000 Beschäftigten erstmals seit der Gründung vor 60 Jahren auch deutlich reduziert. Branchenbeobachter hatten Lego in den letzten Jahren immer wieder kritisiert, weil das Unternehmen zu spät in die PC-Technologie eingestiegen sei. Eigene Entwicklungen zur Verbindung von klassischen Plastikbauklötzen mit Computersteuerung erwiesen sich als überaus teuer. Zur Kooperation mit Microsoft hieß es weiter, Lego werde auf seinen eigenen Internetseiten Microsoft-Technologie für den Onlinehandel mit eigenen Produkten verwenden. Beide Unternehmen würden ohne gegenseitige finanzielle Leistungen kooperieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben