Wirtschaft : Kopper: Management nach Erfolg vergüten

STUTTGART (ADN).Der Aufsichtsratvorsitzender der Daimler Benz AG, Hilmar Kopper, hat sich gegen eine "flächendeckende Amerikanisierung des Vergütungssystems der Führungskräfte" für die Daimler-Chrysler AG ausgesprochen.Vielmehr solle ein einheitliches leistungs- und erfolgsorientiertes Vergütungssystem für die Vorstände von Daimler-Chrysler und deren Töchter entwickelt werden, sagte Kopper am Freitag auf der Hauptversammlung.Nach seinen Vorstellungen basiere ein solches System auf vier Grundelementen.Basis bilde ein Grundgehalt zu dem jährliche Bonuszahlungen in Abhängigkeit vom Operating Profit sowie virtuelle Daimler-Aktien kämen.Als viertes Element nannte Kopper die Weiterführung von Aktienoptionsplänen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben