Wirtschaft : Koschnick und Lehmann-Grube

-

Mit leeren öffentlichen Kassen kennen sich Hans Koschnick und Hinrich LehmannGrube aus. Der eine war 18 Jahre Bürgermeister von Bremen, der andere stand acht Jahre an der Spitze der Leipziger Stadtverwaltung. Auf den ersten Blick müssten beide Sozialdemokraten also eher den öffentlichen Arbeitgebern zugetan sein. Koschnick, 1929 in Bremen geboren, ist ein routinierter Vermittler, Lehmann-Grube, der am Sonnabend 70. wird, hat eine Laufbahn in der kommunalen Verwaltung hinter sich und gilt entsprechend als nüchterner Verwaltungsprofi. Koschnick soll in den Schlichtungsverhandlungen die Position der Gewerkschaften abdecken und Lehmann-Grube die der öffentlichen Arbeitgeber. Die Schlichtungskommission besteht aus insgesamt 20 Mitgliedern. Jeweils drei Vertreter von Bund, Ländern und Gemeinden sowie weiteren neun Vertretern der Gewerkschaft. Hinzu kommen die zwei unparteiischen Schlichter Koschnick und Lehmann-Grube. Nur Koschnick als Vorsitzender ist stimmberechtigt, Lehmann-Grube als sein Stellvertreter hat eine beratende Funktion. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar