Wirtschaft : Kostenfallen im Internet entdecken

Das Bundesverbraucherministerium bietet sein Computerprogramm „Kostenfinder“ (www.bmelv.de/Kostenfinder) jetzt auch für die Browser „Opera“ und „Safari“ an. Das Programm, das Kostenfallen im Internet aufdecken soll, war zuvor bereits für die Browser „Internet-Explorer“, „Firefox“ und „Google-Chrome“ nutzbar. Es markiert automatisch Begriffe auf einer Website, die auf Kosten hindeuten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben