Wirtschaft : Krankenversicherung: "Gebühr für Arztbesuch"

brö

Kranke sollen für den ersten Besuch beim Arzt in Zukunft eine "Praxisgebühr" zahlen. Das schlagen die so genannten "Fünf Weisen" vor, der unabhängige Wirtschafts-Sachverständigenrat also, der gestern in Berlin sein Jahresgutachten vorstellte. So sollen Versicherte kostenbewusster werden und nicht mehr bei jeder geringfügigen Krankheit beim Arzt vorstellig werden. Chronisch Kranke, Unfallopfer und Kinder sollten jedoch von der Gebühr ausgenommen werden; Vorsorge-Untersuchungen sollten ebenso nichts kosten.

Der Vorschlag der Wirtschaftsprofessoren ist Teil einer umfassenden Reform-Strategie für das Gesundheitswesen. Wünschenswert sei ein Systemwechsel von der geltenden Solidar- zur privaten Pflichtversicherung für jeden. Da die Politik einen solchen Schritt aber scheue, müsse das bestehende System weiterentwickelt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben