Wirtschaft : Kreditkarte zum Nulltarif

Meist kosten Kreditkarten Geld. Die Gebühren, die pro Jahr anfallen, liegen zwischen 20 und 140 Euro. Das hat eine Untersuchung der Stiftung Warentest im vergangenen Jahr ergeben. Man kann die Karte aber auch kostenlos bekommen, und das geht so: Entweder man führt sein Konto bei der ING Diba, Comdirect oder DKB, dann gibt es die Kreditkarte als Extra gebührenfrei dazu. Oder man besorgt sich eine Kreditkarte von Karstadt oder der Santander Consumer Bank. Bei beiden Unternehmen erhält man die Karte kostenlos – unabhängig davon, wo man sein Girokonto führt und ohne Umsatzverpflichtung.

Doch Verbraucherschützer warnen: Die vermeintliche Ersparnis bei der Santander „Sunnycard“ kann ins Gegenteil umschlagen. Denn anders als bei den üblichen Kreditkarten, bei denen die Kartenumsätze einmal im Monat komplett vom Konto abgebucht werden, funktioniert die „Sunnycard“ nach einem Kreditprinzip – Revolving credit genannt. Zum Monatsende werden nur fünf Prozent des Rechnungsbetrages eingezogen, mindestens aber 25 Euro. Wenn man mit der Karte mehr ausgegeben hat, muss man die Differenz per Überweisung ausgleichen. Tut man das nicht, nimmt man automatisch einen Kredit in Anspruch. Dadurch können unerwartet hohe Kosten entstehen. So wird aus der Kreditkarte schnell ein Geldfresser. rik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben