Wirtschaft : Kreditwirtschaft: Eichel will private Banken stärker in die Pflicht nehmen

Die Bundesregierung sieht eine baldige "Annäherung" von Euro und Dollar. Der Kurs der Gemeinschaftswährung von lediglich rund 0,87 Dollar spiegele nicht die günstigen Aussichten für die europäische Wirtschaft wider, sagte Finanzminister Hans Eichel auf der 4. Internationalen Wirtschaftstagung der SPD am Freitag in Frankfurt. Das Wachstumsgefälle zwischen Euroland und den USA werde zunehmend geringer. Auf Grund des unterbewerteten Euro habe die Europäische Zentralbank (EZB) mit den Notenbanken in New York und Tokio zu Recht Ende September an den Devisenmärkten interveniert. Zur Stabilisierung des internationalen Finanzsystems plädierte er dafür, die private Kreditwirtschaft stärker als bisher in die Pflicht zu nehmen. Vor dem Hintergrund der fortgeschrittenen Globalisierung sei es nicht allein Aufgabe der Politik, für stabile Märkte zu sorgen. "Es kann nicht sein, dass private Institute risikoreiche Kredite mit hoher Rendite begeben, das Risiko dann aber auf die öffentliche Hand und damit auf den Steuerzahler abwälzen", so der Minister. Die führenden Industrieländer sowie der IWF seien einig, dass die Politik jedoch günstige Rahmenbedingungen für stabile Märkte schaffen müsse. Möglichen Krisen solle rechtzeitig entgegengewirkt werden, um "übertriebene Reaktionen der Finanzmärkte" zu verhindern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben