Krise : Elektroindustrie stellt sich auf sieben harte Jahre ein

Die deutsche Elektrobranche rechnet nach einem Umsatzeinbruch im vergangenen Jahr mit einer langen Durststrecke.

München - Das Niveau von 2008 werde voraussichtlich erst wieder in vier bis sieben Jahren erreicht, teilte der Branchenverband ZVEI mit. Für das abgelaufene veranschlagte ZVEI-Chefvolkswirt Andreas Gontermann einen Rückgang des Branchenumsatzes verglichen mit dem Vorjahr um ein Fünftel auf 145 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr soll es wieder leicht aufwärts gehen. „2010 ist ein leichter Wiederanstieg auf 150 Milliarden Euro zu erwarten“, erklärte er.

Die Trendwende zeichne sich bereits seit Jahresende 2009 ab. Im November habe der Gesamtumsatz der Unternehmen noch 15 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres gelegen, in den ersten elf Monaten habe der Rückgang 25 Prozent betragen. Auch bei den Neuaufträgen habe sich die Talfahrt verlangsamt. Dort habe das Minus im November noch zwölf Prozent betragen. „Allerdings sind die Auftragseingänge schon im November 2008 um mehr als 20 Prozent gegenüber Vorjahr eingebrochen, so dass die aktuelle Entwicklung vor dem Hintergrund eines bereits niedrigen Ausgangsniveaus zu sehen ist“, warnte Gontermann. Die Stimmungslage in der Industrie hellt sich dem ZVEI zufolge aber weiter auf – im Dezember zum siebten Mal in Folge. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben