Wirtschaft : Kritische Phase für Japans Konjunktur

Die japanische Wirtschaft gerät nach Einschätzung der Notenbank in Tokio tiefer in den Strudel aus Deflation, wachsender Arbeitslosigkeit und Produktionsrückgängen. Die Zentralbank korrigierte gestern ihre Prognosen für die wirtschaftliche Lage erneut nach unten. Japan leidet seit dem Zusammenbruch einer gewaltigen Aktien- und Immobilienspekulation zu Beginn der neunziger Jahre unter einem deflationären Prozess: Weil alle Marktteilnehmer damit rechnen, dass Immobilien, Aktien und Waren sich weiter verbilligen, kauft niemand mehr. Außerdem fürchten sich die Japaner vor zunehmender Arbeitslosigkeit und sparen - was in einem Land, in dem der Konsum mehr als die Hälfte der Wirtschaftsleistung ausmacht, verheerende Folgen hat. Dazu kommt die Furcht, dass nach dem Bankrott von fünf kleineren Banken, der am Freitag angemeldet wurde, nun auch die Großbanken in Gefahr geraten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar