Wirtschaft : Krone GmbH: Volle Auftragsbücher

Der Telekommunikationsanbieter Krone GmbH, Berlin, hat im ersten Halbjahr 2000 seine Erwartungen deutlich übertroffen und den Umsatz um 22 Prozent auf 350 Millionen Mark erhöht. Der Auftragseingang stieg in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14 Prozent auf 356 Millionen Mark, teilte das Unternehmen am Freitag in Berlin mit. Die gute Geschäftsentwicklung sei vor allem auf Erfolge am deutschen und dem US-Markt zurückzuführen.

Krone erzielte 1999 einen Umsatz von 635,5 Millionen Mark. Jeweils 20 Prozent werden in Deutschland und den USA, 25 Prozent in Asien und 35 Prozent im übrigen Europa, Großbritannien sowie dem Nahen Osten und Afrika erwirtschaftet. Der Vorsitzende der Geschäftsführung Manfred Schneider hatte nach dem ersten Quartal für das gesamte Jahr 2000 ein Umsatzzuwachs von gut zehn Prozent wie im Vorjahr erwartet. Das Ergebnis solle das Vorjahresniveau von 57 Millionen Mark erreichen. Neben dem wachsenden Geschäft mit der Industrie stelle sich das Unternehmen auf eine stärkere Nachfrage aus dem privaten Bereich und öffentlichen Einrichtungen ein.

Krone ist Anbieter für Telekommunikation und Datennetze. Von der Netzplanung bis zur Inbetriebnahme werden Produkte für Verbindungs- und Verteiltechnik für Kupfer- und Glasfasernetze angeboten. Ziel der zum US-Konzern Gen-Tek Inc., Hampton/New Hamshire, gehörende Krone AG sei, die Marktposition weltweit weiter auszubauen. Zu Krone gehören 24 Tochterunternehmen mit rund 3000 Mitarbeiter. Mit mehr als 80 Vertriebspartner sei das Unternehmen in rund 140 Ländern vertreten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar