Wirtschaft : Krupp/Thyssen plant markante Einschnitte

BONN (rtr).Die beiden Ruhrkonzerne Krupp und Thyssen planen im Rahmen ihrer Fusion offenbar markante Einschnitte.Eine Reihe von Konzerngesellschaften stünden nach dem Fusionskonzept zur Disposition, berichtete die "Stuttgarter Zeitung" am Wochenende.Vom Gesamtumsatz von 65,4 Mrd.DM stünden danach Geschäfte mit einem Volumen von 11,5 Mrd.DM auf dem Prüfstand.Der Telekom-Bereich von Thyssen solle für mindestens 300 Mill.DM verkauft werden, berichtete das Magazin "Focus".Ein Thyssen-Sprecher wollte zu den Berichten keine Stellung nehmen.Das von Thyssen-Stahlmanager Schulz und Krupp-Chef Cromme ausgearbeitete Fusionskonzept sehe bis zum Jahr 2003 Kosteneinsparungen von mindestens 450 Mill.DM vor, hieß es in den Berichten weiter.260 Mill.DM sollen dem Konzept zufolge aus den künftig insgesamt sechs selbständigen operativen Führungsgesellschaften (Stahl, Automobil-Zulieferung, Investitionsgüter, Anlagenbau, Handel und Sonstige Geschäftsfelder) kommen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar