Kurz vor dem Staatsbankrott : Griechenland will sich mit kurzfristigen Anleihen über Wasser halten

Am Dienstag will Athen kurzfristige Anleihen ausgeben. Mit dem frischen Geld sollen Kredite zurückgezahlt werden, die wenige Tage später fällig sind.

Griechenland braucht schnell Geld, um seine Schulden bezahlen zu können.
Griechenland braucht schnell Geld, um seine Schulden bezahlen zu können.Foto: dapd

Griechenland will kommende Woche kurzfristige Anleihen ausgeben, um nicht in die Staatspleite zu rutschen. Die Regierung hofft, mit den Anleihen mit 4- und 13-wöchiger Laufzeit am Dienstag genug frisches Kapital aufnehmen zu können, um drei Tage später eine entscheidende Schuldenrückzahlung schultern zu können.

Griechenland muss am kommenden Freitag fünf Milliarden Euro an dreimonatigen Anleihen zurückzahlen. Doch es wurde nicht erwartet, dass bis dahin die nächste Tranche der Hilfszahlungen der internationalen Geldgeber in Athen eingetroffen ist. (dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben