KURZARBEIT : Rücklagen von 16 Milliarden Euro

Die Bundesagentur für

Arbeit hat zur Finanzierung der Kurzarbeit zwei Milliarden Euro für 2009 eingeplant. Diese Summe müsse im Haushalt noch genehmigt werden, sagte Agentur-Chef Frank-Jürgen Weise am Mittwoch in Berlin. Insgesamt habe man aber 16 Milliarden Euro Rücklagen. Bis zu 18 Monate wird Kurzarbeitergeld gezahlt, es gleicht einen Teil des Lohnausfalls aus. Seit Oktober 2008 hat es einen sprunghaften

Anstieg der Kurzarbeit gegeben. Im Januar hatten 10 600 Firmen öffentlich geförderte Kurzarbeit für 290 000 Beschäftigte bei der Arbeitsagentur beantragt. Rund eine Million

Anträge sollen noch vorliegen. Experten erwarten immerhin, dass mehr als 300 000 Beschäftigte im Laufe dieses Jahres zeitweise auf Kurzarbeit gehen. Am Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung geht man 2009 vom höchsten Stand seit sieben Jahren aus. Kurzarbeitergeld gibt es, wenn mindestens ein Drittel einer Belegschaft mehr als zehn Prozent weniger zu arbeiten hat. Der Arbeitgeber wird bei den Sozialabgaben entlastet. Fragen beantwortet das Arbeitsministerium telefonisch

unter 01805-676712. hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar