Wirtschaft : Kurze Erholung

NAME

Berlin (Tsp). Zum Wochenausklang sah es an den deutschen Börsen zunächst nicht schlecht aus. Anfängliche Verluste und den Rutsch unter die 3000-Punkte-Marke machte der Deutsche Aktienindex Dax schnell wieder wett und konnte wieder Gewinne verzeichnen. Doch die Börsen in den USA eröffneten am Nachmittag schwächer und drückten wiederum die Stimmung in Europa. Zum Schluss stand der Dax noch mit rund 1,94 Prozent im Plus bei 3065,73 Punkten. Der Auswahlindex am Neuen Markt Nemax 50 verlor vor allem am Abend deutlich und schloss mit 4,89 Prozent im Minus bei 379,42 Punkten.

Die größten Verluste unter den Dax-30-Werten musste die Aktie des Finanzdienstleisters MLP hinnehmen. Anleger sind nach den Nachrichten vom Vortag, die Staatsanwaltschaft ermittle wegen Verdachts auf Insiderhandel, wieder skeptischer eingestellt. Das Papier brach um 11,09 Prozent auf 8,74 Euro ein. Auch Infineon gerieten unter Druck. Die Aktie verlor 2,50 Prozent auf 7,42 Euro.

Der Versicherungskonzern Allianz setzte die Erholung fort. Nachdem die Aktie bereits am Vortag gegen den Markttrend fester tendierte, verteuerten sich die Papiere am Freitag noch einmal um 6,24 Prozent auf 97 Euro. Händler erklärten, die Allianz-Aktie sei genutzt worden, um den Dax zu stabilisieren.

Am Rentenmarkt sank der Rex um 0,11 Prozent auf 116,23 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,3 Prozent auf 111,80 Punkte. Die Umlaufrendite wurde bei 4,16 (Donnerstag: 4,13) Prozent festgestellt. Der Kurs des Euro ist am Freitag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 0,9790 (Donnerstag: 0,9814) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0215 (1,0190) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben