Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

GLOSSAR

Akkus

Bei Notebooks sollten LithiumIonen-Akkus verwendet werden. Die Betriebszeit hängt aber sehr stark von der Ausstattung des Mobilcomputers und von den verwendeten Programmen ab.

Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher dient der Ablage von Daten. Er ist eine Art Zwischenspeicher, auf den der Prozessor bei seinen Berechnungen sehr schnell zugreifen kann. 256 Megabyte Arbeitsspeicher sind heute Standard.

Betriebssystem

Die Basissoftware eines Computers, die Grundfunktionen wie die Verwaltung von Laufwerken und Speicher bereitstellt. Anwendungssoftware wie etwa ein Browser muss zum Betriebssystem des Computers passen. Die gängigsten Betriebssysteme sind MS Dos/Windows, Mac OS, Unix und Linux.

Bildschirm

Die Flachbildschirme der Notebooks unterscheiden sich in Größe und der möglichen Auflösung. Die Größe variiert zwischen 14 und 15 Zoll.Wer auf eine sehr gute Bildschirmdarstellung zum Beispiel bei Grafikprogrammen Wert legt, sollte beim Display auf eine Auflösung von 1280 x 1024 achten.

Browser

Der Browser (engl: „Schmökerer“) ist ein Programm zum Betrachten von Web-Seiten im Internet. Browser interpretieren den von Websites geladenen HTML-Code und stellen das Ergebnis grafisch auf dem Bildschirm des Internet-Surfers dar. Die bekanntesten Browser sind Netscape Navigator und Microsoft Internet Explorer.

Festplatte

Im Gegensatz zum Arbeitsspeicher werden auf der Festplatte Daten gespeichert, die gerade nicht benötigt werden. Der Prozessor braucht zwar wesentlich länger, um auf die Festplatte zuzugreifen, dafür ist der Speicherplatz wesentlich größer. 20 Gigabyte sollten es bei einem Notebook schon sein.

Internetzugang

Um im Internet zu surfen, braucht das Laptop ein Modem oder eine ISDN-Karte. Die Geräte werden dann an die Telefonbuchse angeschlossen. Im Kommen sind derzeit lokale Funknetze (WLAN), die in Flughäfen, Coffee-Shops oder Hotels eingerichtet werden. Um sie zu nutzen, muss das Notebook eine spezielle WLAN-Karte haben.

Laufwerke

Die meisten Notebooks verfügen über Laufwerke für 3,5-Zoll-Disketten, obwohl sie kaum noch benutzt werden. Interessanter sind CD-Brenner und DVD-Laufwerke, die es inzwischen auch als Kombigeräte gibt. Damit können Daten- und Musik-CDs gebrannt und DVDs abgespielt werden.

Prozessor

Der Prozessor ist das Gehirn des PCs. Er führt alle Berechnungen durch, die beim Arbeiten mit dem Computer benötigt werden. Die in Hertz gemessene Taktfrequenz ist ein Maß für die Schnelligkeit des Prozessors. Die derzeit gängigen Prozessoren der Firmen Intel und AMD haben eine Taktfrequenz von mindestens einem Gigahertz. msh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben