Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Aventis wächst zweistellig

Der deutschfranzösische Pharmakonzern Aventis hat im dritten Quartal 2002 seinen Gewinn kräftig auf 560 Millionen Euro nach 462 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahresabschnitt erhöht. Der Konzern sei auf Kurs, seine Ziele für das Gesamtjahr zu erfüllen, teilte Aventis am Dienstag mit. Als Grund nannte Aventis ein Umsatzwachstum von 30 Prozent bei seinen strategischen Marken in den ersten neun Monaten. Der Umsatz im Kerngeschäft nahm im dritten Quartal binnen Jahresfrist von 4,13 Milliarden auf 4,23 Milliarden Euro zu. dpa

Sieben Bieter für Züblin

Der geplante Verkauf des sechstgrößten deutschen Baukonzerns Ed. Züblin kommt auf Touren. Die Bayerische Landesbank hat die Frankfurter Firma Peters Associates mit dem Bieterverfahren beauftragt. Dies bestätigte Züblin-Vorstand Hans Peter Peters dem Handelsblatt. Die Verhandlungen seien im „fortgeschrittenen Stadium“. Inzwischen gibt es nach Informationen des Handelsblatts offenbar sieben Interessenten, die ein erstes Angebot abgegeben haben. Der Kaufpreis soll bei 190 Millionen Euro liegen.HB

Ermittlungen gegen Vivendi

Die Staatsanwaltschaft in Paris will nach einer Klage von Kleinaktionären die Bilanzen von Vivendi auf mögliche Fälschungen prüfen. Es geht um den Verdacht, in den Geschäftsjahren 2000 und 2001 seien falsche Bilanzen veröffentlicht worden und „falsche oder irreführende Informationen über die Perspektiven“ des Unternehmens für diese beiden Jahre verbreitet worden. Daher seien Ermittlungen eingeleitet worden, sagte ein Sprecher der Pariser Staatsanwaltschaft. HB

Celanese erhöht Prognose

Der Chemiekonzern Celanese hat seine Gewinnprognose für das laufende Jahr wegen unerwartet guter Geschäftszahlen leicht erhöht. Niedrigere Kosten und höhere Effizienz hatten im dritten Quartal zu einem Vorsteuergewinn von 58 Millionen Euro geführt nach einem Verlust von fünf Millionen Euro im Vorjahr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben