Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Hängepartie um Kinowelt

Die Mitarbeiter der insolventen Kinowelt müssen weiter um ihren Arbeitsplatz bangen: Die Sparkasse Leipzig will nun erst am 13. Dezember mit der Insolvenzverwaltung über die geplante Übernahme des Kerngeschäfts durch die Brüder Kölmel verhandeln. Die Fristen für die Zahlung des Kaufpreises in Höhe von 32 Millionen Euro waren bereits mehrfach verlängert worden.nad

Neuer Aufseher bei Pixelpark

Nach dem Rückzug von Aufsichtsratschef Jürgen Richter ist das Kontrollgremium des angeschlagenen Berliner Internetdienstleisters Pixelpark wieder komplett. Wie die zum BertelsmannKonzern gehörende Pixelpark AG mitteilte, wurde der Berliner Rechtsanwalt Bernhard R. Falkenstein zum 1. Dezember zum neuen Aufsichtsrat bestellt.dpa

Metro eröffnet Markt in Japan

Der Handelskonzern Metro hat am Mittwoch die erste Filiale in Japan eröffnet. Der Großhandelsmarkt in der Stadt Chiba will mit seinem Schwerpunkt Lebensmittel Kunden vor allem in der Gastronomie gewinnen. Mit ihrem Markteintritt in Japan ist die Metro AG jetzt in 26 Ländern aktiv. dpa

Vivendi will Cegetel

Der Medienkonzern Vivendi Universal will von der britischen BT-Group deren Anteile an dem Telekomkonzern Cegetel übernehmen. Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone zog sein Kaufangebot für den 44-prozentigen Anteil an Cegetel zurück, der Vivendi gehört. Vivendi soll für 26 Prozent an Cegetel vier Milliarden Euro bezahlen. rtr

Klage gegen „Süddeutsche“

Der Süddeutsche Verlag ist von der Weka-Gruppe in Kissing bei Augsburg auf 76,3 Millionen Euro Schadenersatz verklagt worden. Hintergrund ist ein geplatzter Kaufvertrag für Wekas Fach- und Computerzeitschriftensparte.dpa

France Télécom muss sparen

Mit rigiden Sparmaßnahmen will der neue Vorastandschef Thierry Breton die überschuldete France Télécom vor dem Zusammbruch bewahren. Dabei soll er bereits kurzfristig auf Milliardenhilfe des Staates rechnen können. abo/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar