Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Eurotunnel erholt sich

Die seit Jahren angeschlagene EurotunnelGesellschaft ist auf dem Weg der Besserung: Nach einem Nettoverlust von 188 Millionen Euro im Vorjahr wurde 2002 ein Nettogewinn von 508 Millionen Euro eingefahren. Das Plus aus dem operativen Geschäft belaufe sich auf 326 Millionen Euro. Der Schuldenstand beläuft sich noch auf 9,6 Milliarden Euro. Erstmals konnte die Eurotunnel-Gesellschaft 2002 die Zinsen für ihre Schulden aus dem laufenden Geschäft begleichen. Beim Ausblick auf das laufende Jahr zeigte sich die Gesellschaft vorsichtig.AFP

Vivendi Universal wächst

Der hoch verschuldete Mischkonzern Vivendi Universal hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 6,3 Prozent auf 60,1 Milliarden Euro gesteigert. Zu dem Wachstum trugen alle Sparten bis auf das Musikgeschäft bei, berichtete Vivendi. Am kräftigsten fiel das Plus mit 27 Prozent beim Film- und Fernsehunternehmen Vivendi Universal Entertainment aus. Das Telefonunternehmen Cegetel steuerte elf Prozent mehr Umsatz (7,1 Milliarden Euro) bei, die französische Canal-Plus-Gruppe sechs Prozent (4,8 Milliarden Euro). AP

Villeroy & Boch legt zu

Das Keramikunternehmen Villeroy & Boch in Mettlach hat 2002 seinen Konzernumsatz leicht um zwei Millionen Euro auf 977 Millionen Euro gesteigert. Das operative Ergebnis habe mit 27 Millionen Euro das Vorjahresniveau erreicht. Wegen einer geringeren Steuerzahlung liege das Ergebnis nach Steuern aber mit 10,2 Millionen Euro über dem Vorjahresergebnis von 9,6 Millionen Euro. Dem Aufsichtsrat werde im März eine unveränderte Dividende von 0,55 Euro auf die Vorzugsaktie und von 0,50 Euro je Stammaktie vorgeschlagen. dpa

HDI vor Einstieg bei Gerling

Der Versicherungskonzern HDI will offenbar wichtige Teile des angeschlagenen Gerling-Konzerns kaufen. Bei Verhandlungen zwischen HDI, Vertretern des Mehrheitsaktionärs Rolf Gerling sowie der Deutschen Bank sei ein Durchbruch erzielt worden, berichtete die „Financial Times Deutschland“. Eine Vereinbarung solle in den nächsten zwei Wochen unterzeichnet werden, hieß es unter Berufung auf Finanzkreise. Sprecher von HDI und Gerling bestätigten am Montag zwar Gespräche, wollten den Zeitungsbericht aber nicht kommentieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben