Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

MobilcomFestnetz verkauft

Die Mobilcom-Tochter freenet wird das Festnetz der Mobilcom AG für 35 Millionen Euro übernehmen. Wie beide Unternehmen am Montag mitteilten, ist ein entsprechender Vorvertrag bereits abgeschlossen. Die Einigung stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmungen des Mobilcom-Aufsichtsrats, der Bürgen sowie der kreditgebenden Banken. Der Aufsichtsrat der freenet.de AG habe seine Zustimmung bereits erteilt. Mobilcom ist an freenet mit 76 Prozent beteiligt. dpa

SEB mit leichten Einbußen

Die SEB AG hat 2002 einen leichten Gewinnrückgang verzeichnet. Der Gewinn nach Steuern fiel um elf Prozent auf 115 (2001: 129) Millionen Euro, teilte die deutsche Tochter der schwedischen SEB mit. Für das laufende Jahr wird ungeachtet der schwierigen Rahmenbedingungen mit einem Ertragsanstieg und rückläufigen Kosten bei der ehemaligen BfG-Bank gerechnet. rtr

Rückschlag für Saban

Beim Milliardenpoker um KirchMedia scheint jetzt alles wieder auf den Heinrich-Bauer-Verlag zuzulaufen. Wie verlautete, wurde ein für Montag geplantes Treffen des amerikanischen Medienunternehmers Haim Saban mit Bankvorständen abgesagt. Sabans Angebot sei nicht ausreichend gewesen, hieß es. Zusammen mit einem nicht bekannten Investor will der US-Milliardär die Mehrheit der ProSiebenSat.1-Gruppe und den Filmrechtehandel von Kirch kaufen. AP

Smartphone im Sommer

Im Rennen um das Mobiltelefon der Zukunft arbeitet die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, T-Mobile, mit Microsoft zusammen. Bis zum Sommer solle ein Handy mit einem speziellen Betriebssystem für Smartphones auf den Markt kommen, kündigten beide Unternehmen am Montag zum Auftakt der Mobilfunkmesse 3GSM in Cannes an. Als Smartphones werden mobile Geräte bezeichnet, die das Telefonieren mit klassischen PC-Funktionen verbinden. AP

Ein Eko-Hochofen weniger

Der weltgrößte Stahlkonzern Arcelor, Mutter der Eko Stahl GmbH Eisenhüttenstadt, will sechs Hochöfen stilllegen. Wegen Überkapazitäten im Flachstahlbereich soll unter anderem der kleinere der beiden Hochöfen in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) in zwei Jahren geschlossen werden. . dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben