Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

RAG plant Neuausrichtung

Der Essener RAGKonzern plant im Zuge der bevorstehenden Übernahme einer Mehrheit an dem Chemieunternehmen Degussa eine grundlegende Neuausrichtung. Künftig werde sich das Unternehmen auf die drei Säulen Chemie, Bergbau und Immobilien konzentrieren, sagte RAG-Vorstandschef Karl Starzacher am Mittwoch. Dies bedeute den Verkauf der Geschäftsbereiche Stromerzeugung, Gas und Kunststoffe. Die RAG will sich voraussichtlich von einem Umsatzvolumen von 6,3 Milliarden Euro und rund 17 000 Mitarbeitern trennen.dpa

Infineon kooperiert mit Ferrari

Infineon wird offizieller Lieferant des Ferrari Formel-1–Teams. Während der Saison 2003 werden Infineon-Ingenieure den Rennstall in den Bereichen Motorensteuerung, Telemetrie, Stromversorgung, Sensorik und Hochgeschwindigkeitsmessung unterstützen, teilte der zweitgrößte Halbleiterhersteller Europas mit. Unterdessen steht eine Entscheidung über die Verlegung der Infineon- Zentrale ins Ausland noch aus. „Wir prüfen dies weiter“, sagte eine Sprecherin. dpa

Shell trennt sich von DEA

Die Shell-Gruppe gibt ihre Tankstellenmarke DEA auf. Noch in diesem Jahr werde ein Großteil der DEA-Stationen in Deutschland auf die internationale Marke Shell umgestellt, teilte das Unternehmen mit. Nach dem Verkauf von rund 600 Tankstellen nach Auflagen des Kartellamtes sei die zunächst avisierte Zwei-Marken-Strategie nun nicht mehr tragfähig. dpa

Barilla verdrängt Kleinanleger

Barilla will die restlichen Kleinaktionäre aus dem im letzten Sommer übernommenen Bäckerei-Konzern Kamps herauskaufen. Das Pasta-Imperium teilte in Düsseldorf mit, das Unternehmen werde von der Möglichkeit eines so genanten „Squeeze Out“ Gebrauch machen. Nach dem Gesetz kann ein Mehrheitseigner, der über 95 Prozent der Aktien eines Unternehmens hält, die verbliebenen Eigner zum Verkauf zwingen. Barilla hält über die Finba Bakery inzwischen über 97 Prozent des Kamps-Grundkapitals. AP

C3 Pluriel: Cabrio des Jahres

Zum „Cabrio des Jahres“ ist auf dem Genfer Autosalon der C3 Pluriel von Citroën gewählt worden. Die Jury lobte das „pfiffige Verwandlungskonzept“ des Viersitzers, der sich mit wenigen Handgriffen von einer Limousine in ein Cabriolet oder einen Pickup verwandeln lässt. Die zum französischen PSA-Konzern gehörende Marke Citroën hatte im vergangenen Jahr über 1,3 Milionen Autos verkauft. dpa

Florena legt deutlich zu

Der Kosmetik-Hersteller Florena hat das Geschäftsjahr 2002 mit einem kräftigen Umsatzplus abgeschlossen. Die Erlöse stiegen um 5,1 Prozent auf 50,1 Millionen Euro. Weitere 5,3 Millionen Euro wurden mit der Produktion für den Mutterkonzern Beiersdorf umgesetzt, teilte das Unternehmen in Waldheim mit. Als besonders umsatzstark hätten sich die Bereiche Hautpflege und Badeprodukte erwiesen.dpa

Tengelmann expandiert

Die Mühlheimer Tengelmann-Gruppe plant in den nächsten Jahren eine Expansion in Spanien und Portugal. Die Zahl von derzeit 220 Filialen der zu Tengelmann gehörenden Supermarktkette Plus auf der iberischen Halbinsel werde sich in diesem Zeitraum verdreifachen, kündigte das Unternehmen an. Mit sofortiger Wirkung hatte Tengelmann zuvor seinen Anteil an den spanischen und portugiesischen Plus-Filialen von 60 auf 100 Prozent aufgestockt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben