Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

VW Anfang 2003 auf Tiefpunkt

Der Finanzchef von Europas größtem Autohersteller Volkswagen erwartet, dass der Tiefpunkt der VWGewinnentwicklung 2003 im zu Ende gehenden ersten Quartal erreicht sein wird. Das sagte Finanzchef Bruno Adelt in einer Analysten-Telefonkonferenz. VW befürchtet angesichts der schwierigen Branchenkonjunktur und der weltpolitisch unsicheren Lage, den operativen Gewinn des Vorjahres in Höhe von 4,76 Milliarden Euro 2003 nicht wieder erreichen zu können. rtr

Scholz & Friends will wachsen

Die Werbeagentur Scholz & Friends will ihren Expansionskurs als europäisches Netzwerk ungeachtet der Wirtschaftsflaute vorantreiben. Das kündigte Vorstandschef Thomas Heilmann bei der Vorlage vorläufiger Zahlen für 2002 an. Im vergangenen Jahr lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen mit 5,7 Millionen Euro nur leicht unter dem Vorjahreswert (6,6 Millionen Euro). dpa

Brau und Brunnen unter Druck

Nach der Einführung des Dosenpfands drohen bei Deutschlands drittgrößtem Getränkekonzern Brau und Brunnen Kurzarbeit und Entlassungen. Das sagte ein Konzernsprecher. 70 von 358 Mitarbeitern in Dortmund könnten von Kurzarbeit betroffen sein, diese sei aber noch nicht beantragt. Der Einwegabsatz sei in den ersten Monaten um 25 Prozent eingebrochen und sei durch das Wachstum bei Mehrwegverpackungen nicht ausgelichen worden. dpa

Gehe legt zu

Europas größter Pharmahändler Gehe hat 2002 bei Umsatz und Gewinn Rekordwerte erreicht, sagte Vorstandschef Fritz Oesterle. Der Umsatz stieg um 8,3 Prozent auf 18,4 Milliarden Euro, das Vorsteuerergebnis wuchs um 17,6 Prozent auf 343,6 Millionen Euro. Optimismus herrscht auch für 2003. Das Ergebnis werde sich weiter verbessern, allerdings voraussichtlich nicht so stark wie in den Vorjahren. dpa

Voith erwaret stabiles Geschäft

Der Maschinenbauer Voith will im Geschäftsjahr 2002/03 bei Auftragseingang und Umsatz das Niveau des abgelaufenen Jahres erreichen. Das sagte Vorstandschef Hermut Kormann. Die Voith AG hatte 2001/02 einen Umsatzrückgang von einem Prozent auf 3,29 Milliarden Euro verzeichnet. Der Jahresüberschuss sank um 21 Prozent auf 88 Millionen Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar