Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Pessimistischer Ausblick

Der Baustoffhersteller HeidelbergCement hat keine Hoffnung auf eine rasche Konjunkturbelebung. Diese sei frühestens für die zweite Jahreshälfte zu erwarten, teilte der Konzern mit. Für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentierte Heidelberg-Cement einen Gewinnzuwachs. Der Überschuss sei von 255 auf 262 Millionen Euro gestiegen. Der Konzernumsatz verringerte sich um 1,8 Prozent auf 6,57 Milliarden Euro. dpa

Übernahme belastet SES

Der weltgrößte Satellitenkonzern und Astra-Betreiber SES Global hat im vergangenen Jahr trotz Umsatzsteigerung weniger Gewinn gemacht als 2001. Das Nettoergebnis verringerte sich auf 205 Millionen Euro – ein Minus von 27 Prozent. Als Grund für den Einbruch nannte SES Firmenwertabschreibungen und Finanzierungskosten nach dem Kauf von GE Americom. Der SES-Umsatz lag 2002 bei 1,35 Milliarden Euro. dpa

Bertelsmann-Gewinn sinkt

Der Medienkonzern Bertelsmann wird sich weniger profitabel entwickeln als erhofft. Die geplante Verdoppelung der Umsatzrendite auf zehn Prozent bis 2005 sei nur bei einer „normalen Konjunkturlage“ zu schaffen, sagte Vorstandschef Gunter Thielen der „FTD“. Bleibe die Wirtschaft so gedrückt wie derzeit, seien „bestenfalls sieben bis acht Prozent möglich“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar