Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Mehr Macht für Mohn

Die Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft (BVG), die 75 Prozent der Stimmrechte bei der Bertelsmann AG hält, hat eine neue Satzung. Künftig ist gewährleistet, dass das Unternehmen gegen den Willen der Familie Mohn nicht verkauft werden kann oder neue Gesellschafter erhält. Entscheidungen von zentraler Bedeutung werden künftig mit DreiviertelMehrheit getroffen und bedürfen somit der Zustimmung der Familie Mohn. Sie wird künftig in dem achtköpfigen Gremium neben Reinhard Mohn mit drei Mitgliedern vertreten sein. dpa

Singulus will stark wachsen

Der Hersteller von Maschinen zur DVD- und CD-Produktion will im laufenden Jahr Umsatz und Gewinn gegenüber 2002 um rund 20 Prozent steigern. Bereits im ersten Quartal seien voraussichtlich Aufträge in Höhe von 110 Millionen Euro eingegangen. 2002 erreichte der Gewinn nach Steuern 36,6 Millionen Euro (plus 31,2 Prozent), der Umsatz stieg um 28,8 Prozent auf 290,5 Millionen Euro. Der Auftragsbestand wuchs zum Jahresende um 2,8 Millionen Euro auf 58,5 Millionen Euro. Tsp

Finanzkrise bei VCL Film

Die Finanzkrise des börsennotierten Filmvermarkters VCL spitzt sich zu. Der Verlust des vergangenen Geschäftsjahres entspreche mindestens der Hälfte des Grundkapitals, teilte die VCL Film + Medien AG am Freitag mit. Daher werde, wie im Aktiengesetz vorgeschrieben, eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. Das Unternehmen begründete die Verluste mit Wertberichtigungen. dpa

Bulgari verdient mit Luxus

Der italienische Edeljuwelier und Luxusgüter-Konzern Bulgari hat im vergangenen Jahr deutliche Gewinnsteigerungen verbucht. Der Nettogewinn sei im Vergleich zu 2001 um 12 Prozent auf 76,1 Millionen Euro angewachsen, berichtete die Zeitung „Il Sole 24 Ore“ am Freitag. Das operative Ergebnis stieg um mehr als fünf Prozent auf 108 Millionen Euro. Der Umsatz zog leicht um ein Prozent auf fast 774 Millionen Euro an. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben