Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

ExxonGewinn explodiert

Der weltweit führende US-Energiekonzern Exxon-Mobil hat wegen gestiegener Öl- und Gaspreise seinen Gewinn im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal stark ausgeweitet. Das Nettoergebnis stieg auf 7,04 Milliarden Dollar (6,3 Milliarden Euro). Im ersten Quartal 2002 hatte der Gewinn 2,09 Milliarden Dollar betragen. Der Umsatz stieg auf 63,8 Milliarden Dollar nach 43,39 Milliarden Dollar vor einem Jahr. pa

Münchener Rück mit Verlust

Beim weltgrößten Rückversicherer Münchener Rück macht die Börsenflaute einen Großteil der Fortschritte im Versicherungsgeschäft zunichte. Durch Abschreibungen auf Wertpapiere in hoher dreistelliger Millionenhöhe sei ein Verlust für das erste Quartal keineswegs ausgeschlossen, sagte der scheidende Konzernchef Hans-Jürgen Schinzler. Dies wäre für das Unternehmen der vierte Quartalsverlust in Folge. dpa

Adidas verliert in USA

Trotz eines schwachen US-Geschäftes hat der Sportartikelhersteller Adidas Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2003 gesteigert. Dank Zuwächsen in Europa und Asien erzielte die weltweite Nummer zwei ein Umsatzplus von zwei Prozent auf 1,67 Milliarden Euro. Der Gewinn stieg um 19 Prozent auf 51 Millionen Euro. Wirtschaftsschwäche und Irak-Krieg belasteten den Konsum, sagte Vorstandschef Herbert Hainer. dpa

Kaufunlust schwächt Boss

Die anhaltende Kaufunlust der Konsumenten hat Umsatz und Gewinn des Mode-Konzerns Hugo Boss im ersten Quartal gedrückt. Das Schlimmste hält Boss aber für überstanden. Der weltweite Umsatz sank um fünf Prozent auf 340 Millionen Euro, ohne die Schwäche des Dollar hätte er auf dem Niveau des Vorjahres stagniert. Der Gewinn sei in den ersten drei Monaten um 17 Prozent auf 44 Millionen Euro zurückgegangen. rtr

Aventis steigert Gewinn

Der deutsch-französische Pharmakonzern Aventis hat im ersten Quartal bei schrumpfendem Umsatz den Gewinn erhöht. In den ersten drei Monaten des Jahres verringerte sich der Umsatz um 8,8 Prozent auf 3,97 Milliarden Euro. Zugleich habe sich der Überschuss um 12,8 Prozent auf 485 Millionen Euro erhöht. Auch im weltweit wichtigsten Pharmamarkt USA legte das Aventis-Geschäft im ersten Quartal deutlich zu.dpa

Pro Sieben will frisches Geld

Die Senderfamilie Pro Sieben Sat 1 will sich von seinen Aktionären für die nächsten fünf Jahre umfangreiche Kapitalerhöhungen genehmigen lassen. Dadurch sollen dem TV-Konzern bis zu 480 Millionen Euro zufließen. Die Hauptversammlung soll einer Erhöhung des Grundkapitals um bis zu 97,24 Millionen Aktien mit einem Nennwert von je einem Euro zustimmen. rtr

Intershop schreibt weiter rot

Der Jenaer Softwarehersteller Intershop hat sich nach einem kräftigem Einbruch bei Umsatz und Ertrag im ersten Quartal von schwarzen Zahlen in diesem Jahr verabschiedet. Das Geschäftsjahr 2003 werde voraussichtlich mit einem Verlust von fünf Millionen Euro abgeschlossen. Nach harten Sanierungsschnitten sollte ursprünglich ein ausgeglichenes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erreicht werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben