Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Comeback für Napster?

Die amerikanische Softwarefirma Roxio steht vor dem Kauf des OnlineMusikdienstes Pressplay. Pressplay gehört den Musiksparten von Vivendi Universal und Sony. Roxio will Pressplay zur Basis eines neuen Musikdienstes machen, der unter dem Namen der ehemaligen Musiktauschbörse Napster operieren soll. Dies berichtete das „Wall Street Journal“. Die Transaktion hat nach Angaben der Zeitung einen Wert von 30 Millionen Dollar (26 Millionen Euro). dpa

SBS spart weiter

Die IT-Dienstleistungssparte SBS des Münchener Siemens-Konzerns hat ihre Ergebniserwartung für das laufende Geschäftsjahr relativiert und angesichts der Marktschwäche weitere Sparmaßnahmen angekündigt. „Ich erwarte nicht, dass es schon 2003 wieder aufwärts geht“, sagte Siemens-SBS-Chef Paul Stodden der „Süddeutschen Zeitung“. Selbst wenn sich die Konjunktur erholen sollte, werde die Nachfrage nach Informationstechnologie nicht sofort anspringen. SBS rechne deshalb für das laufende Geschäftsjahr 2002/03 mit einem Ergebnis etwa auf Vorjahresniveau bei rückläufigem Umsatz. Vor wenigen Monaten noch hatte Stodden von einem Ergebniszuwachs gesprochen. rtr

Crédit Agricole im Minus

Die französische Großbank Credit Agricole hat ihrem am Montag vorgelegten Quartalsbericht zufolge auf Grund eines schwachen Wertpapiergeschäfts 5,7 Prozent weniger verdient. Mit einem Reingewinn von 246 (Vorjahr 261) Millionen Euro blieb der Konzern damit deutlich hinter den Erwartungen von Analysten zurück. Händler waren von 291 Millionen Euro Gewinn ausgegangen, wobei die Analysten- Schätzungen von 221 Millionen bis 389 Millionen Euro reichten. Das Unternehmen begründete das schwache Ergebnis mit den Auswirkungen der allgemeinen Finanzkrise. rtr

Gold-Zack im Verbund

Die angeschlagene Beteiligungsgesellschaft Gold-Zack will mit dem Konkurrenten GB/AG Gesellschaft für Beteiligungen und der Immobiliengruppe Aufina Holding einen Unternehmensverbund bilden und damit das Immobiliengeschäft zur zweiten Unternehmenssäule machen. Die Kernaufgaben der Gold-Zack-Gruppe seien künftig neben dem Beteiligungsmanagement der Erwerb, die Entwicklung und der Weiterverkauf von Immobilien, erklärte Gold-Zack am Montag in einer Pflichtmitteilung. rtr

Toys „R“ Us mit Verlust

Der amerikanische Spielwaren-Einzelhändler Toys „R“ Us hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004 einen Verlust von sieben Millionen Dollar verbucht. Der Quartalsbeginn sei durch das schwache Einzelhandelsumfeld und den Irak-Krieg negativ beeinflusst worden, teilte das Unternehmen mit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar