Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Melitta zufrieden

Das Kaffee und Haushaltswarenunternehmen Melitta ist mit dem Geschäftsjahr 2002 zufrieden. Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 1,12 Milliarden Euro, zum Ergebnis machte das Unternehmen keine Angaben. Von der ursprünglich angepeilten Umsatzrendite von fünf Prozent ist das Unternehmen jedoch „weit entfernt“. Auch im laufenden Geschäftsjahr liege die Entwicklung hinter den Erwartungen zurück. dpa

Bacardi boomt mit Mixdrinks

Mitten in der Konsumflaute meldet die deutsche Bacardi-Organisation neue Verkaufsrekorde und hebt ihre Preise an. Vor allem dank der trendigen Mischgetränke Rigo und Breezer stieg der Absatz der Bacardi GmbH im abgelaufenen Geschäftsjahr um 72 Prozent auf umgerechnet 89 Millionen Flaschen (zu 0,7 Litern). Die Mischgetränke verdreifachten ihren Absatz auf mehr als 100 Millionen Einheiten. Gegen den Trend steigerte Bacardi seinen Werbeaufwand um 35 Prozent auf 27 Millionen Euro. dpa

Vattenfall will mehr Gewinn

Vattenfall-Europe will als drittgrößter Stromkonzern in Deutschland im operativen Geschäft seinen Gewinn in diesem Jahr um fast 100 Millionen auf 600 Millionen Euro steigern. An einem Einstieg bei dem ostdeutschen Gasversorger VNG zeigt sich Vattenfall indes wenig interessiert. VNG-Anteile stehen wegen der Fusion von Eon und Ruhrgas zum Verkauf. rtr

WestLB: Vorstand bleibt

Die Düsseldorfer WestLB hat Berichte über einen Wechsel an der Vorstandsspitze zurückgewiesen. Entgegen anders lautenden Meldungen sei niemand auf der Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden für die WestLB, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Lüthje am Mittwoch. Das „Handelsblatt“ hatte berichtet, Vorstandschef Jürgen Sengera gerate zunehmend in die Kritik und solle abgelöst werden. dpa

Banken lassen WCM zappeln

Das Schicksal der hoch verschuldeten Frankfurter Beteiligungsholding WCM steht auf der Kippe. Wie das Handelsblatt aus Kreisen der sieben Poolbanken des WCM-Großaktionärs Karl Ehlerding erfahren hat, ringen einige Geldhäuser hinter den Kulissen um die bestmögliche Verwertung ihrer Kreditsicherheiten. Unterdessen verschob der Vorstand am Mittwoch den Plan, den Aktionären auf der Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung vorzuschlagen. HB

Palm kauft Handspring

Palm, der weltgrößte Anbieter von Taschen-PCs, übernimmt seinen kleineren Konkurrenten Handspring im Zuge eines Aktientausches. Dies haben die beiden Unternehmen am Mittwoch mitgeteilt. Mit der Firma Handspring hatten sich die Palm-Mitgründer Jeff Hawkins und Donna Dubinsky 1998 von ihrem Unternehmen getrennt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben