Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Einigung bei Constantin

Der Münchener Filmproduzent Constantin hat den Streit mit seinem Schweizer Großaktionär Highlight beigelegt und sich auf eine langfristige Strategie für das Unternehmen verständigt. ConstantinGründer Bernd Eichinger und Highlight wollen ihre Aktienpakete an Constantin bündeln und den übrigen Aktionären ein Übernahmeangebot von 4,50 Euro je Aktie machen. Den Kaufpreis trage aber allein der Schweizer Rechtehändler. Die Poolvereinbarung gilt bis Ende 2013. Eichinger werde unabhängig von seinem künftigen Anteil eine Sperrminorität erhalten. Highlight dürfe zudem nicht mehr als 50,1 Prozent an Constantin halten. rtr

EMI verklagt Bertelsmann

Nach Universal hat nun auch die Plattenfirma EMI den Medienkonzern Bertelsmann wegen dessen Engagement bei der umstrittenen Musiktauschbörse Napster verklagt. Das britische Unternehmen reichte am Mittwochabend Klage in New York ein. Bertelsmann habe Napster durch seine Investitionen erlaubt, den Betrieb noch für ein Jahr aufrechtzuerhalten. In diesem Zeitraum seien zahlreiche Lieder von Künstlern, die bei EMI unter Vertrag sind, unter Verletzung des Urheberrechts heruntergeladen worden. EMI fordert mindestens 150 000 Dollar für jeden Fall der Urheberrechtsverletzung. AP

Mannheimer muss zittern

Die Sanierung der angeschlagenen Versicherungsgruppe Mannheimer AG entwickelt sich zur Zitterpartie. Das Unternehmen hat von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) noch keine Genehmigung für sein vorgeschlagenes Sanierungskonzept. Ein Unternehmenssprecher sagte, es gebe noch keine Antwort der Behörde. Die Börsenflaute hatte allen Lebensversicherern schwer zu schaffen gemacht. Die Mannheimer braucht daher frisches Kapital. AP

Bechstein hält sein Ergebnis

Der Berliner Klavierbauer Bechstein, der mehrheitlich dem südkoreanischen Samick-Konzern gehört, zahlt eine Dividende von 0,40 Euro. Bei der Hauptversammlung zog das Unternehmen eine positive Bilanz des Geschäftsjahres 2002. Die Vorjahresergebnisse seien „praktisch wiederholt“ worden. Der Umsatz liegt bei rund 20 Millionen Euro, der Jahresüberschuss bei 1,2 Millionen Euro. Bis 2006 soll der Umsatz 30 Millionen Euro erreichen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben