Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

DABBank aus der Verlustzone

Nach zwei verlustreichen Jahren hat der Internet-Broker DAB-Bank wieder schwarze Zahlen geschrieben. Im zweiten Quartal seien zwei Millionen Euro Gewinn vor Steuern erzielt worden, teilte die zur Hypo-Vereinsbank gehörende DAB-Bank mit. Für das Gesamtjahr werde „ein zumindest ausgeglichenes Konzernergebnis“ angestrebt. 2002 hatte die Bank 243 Millionen Euro Verlust gemacht, im ersten Quartal dieses Jahres nur noch 0,8 Millionen. Kostensenkungen und etwas mehr Aufträge haben das Halbjahresergebnis mit 1,2 Millionen Euro über die Gewinnschwelle gehoben.AP

Heidelberger macht Verlust

Der weltgrößte Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck schließt nach dem ersten Jahresverlust der Firmengeschichte den Ausstieg aus der defizitären Produktion von Rollenoffset- oder Digital-Druckmaschinen nicht mehr aus. Im vergangenen Geschäftsjahr lag das betriebliche Ergebnis noch bei 102 (Vorjahr: 356) Millionen Euro, Einmalkosten für die Sanierung führten den Konzern aber jetzt zu einem Nettoverlust von 138 (2001/02: plus 201) Millionen Euro. Die Flaute in der Druck- und Medienindustrie und in der Werbewirtschaft ließ den Umsatz um 18 Prozent auf 4,13 Milliarden Euro einbrechen.rtr

ING übernimmt Diba ganz

Der niederländische Finanzkonzern ING hat die Direktbank Diba vollständig übernommen und will sie nun mit dem Nürnberger Onlinebroker Entrium fusionieren. Stellen sollen nach Angaben einer ING-Sprecherin nicht gestrichen werden. ING hat die restlichen 30 Prozent an der Allgemeinen Deutschen Direktbank (Diba) von der Beteiligungsgesellschaft der Gewerkschaften AG (BGAG) bereits zum 1. Juli gekauft. Bereits im Jahr 2002 hatte ING die Beteiligung an der Frankfurter Direktbank von 49 auf 70 Prozent aufgestockt.dpa

Neue Boeing kommt 2008

Das neue Boeing-Verkehrsflugzeug „7E7 Dreamliner“ soll Anfang 2004 angeboten und 2008 in Dienst gestellt werden. Dies hat die Boeing Commercial Airplanes angekündigt. Die neue Maschine ist für 200 bis 250 Passagiere ausgelegt. Der endgültige Zusammenbau des Flugzeuges wird nur rund drei Tage in Anspruch nehmen gegenüber 13 bis 17 Tagen für herkömmliche Maschinen. Dies will Boeing durch die Verwendung größerer Einzelkomponenten und durch neue Produktionsmethoden erreichen. Der Großteil der Hauptbestandteile des Flugzeuges soll nicht aus Aluminium bestehen. dpa

TÜV-Fusion beschlossen

Der TÜV Rheinland Berlin Brandenburg (Köln) und Pfalz (Kaiserslautern) fusionieren. Wie eine Sprecherin bestätigte, sei das von den Hauptversammlungen der Mitglieder der Technischen Überwachungsvereine jeweils einstimmig beschlossen worden. Der rheinische TÜV mit Berlin und Brandenburg habe rund 7500 Mitarbeiter und einen Umsatz von 664 Millionen Euro. Der TÜV Pfalz bringe 400 Beschäftigte und 32 Millionen Euro Umsatz ein. Nach Angaben der Sprecherin sollen Synergieeffekte genutzt werden, Arbeitsplätze seien aber nicht gefährdet. Der neue Verein werde den Namen „TÜV Rheinland Berlin Brandenburg Pfalz“ tragen. dpa

Die Bank Austria ist platziert

Die Hypo-Vereinsbank hat ihren 24,9 prozentigen Anteil an der Tochtergesellschaft Bank Austria Creditanstalt offenbar bereits fünf Tage vor Ablauf der Zeichnungsfrist vollständig platziert. Das Aktienpaket habe seine Abnehmer gefunden, hieß es in Finanzkreisen. Die Zeichnungsperiode endet am 8. Juli. Die Hypo-Vereinsbank hofft beim Verkauf der Bank-Austria-Anteile auf einen Erlös zwischen 1,03 und 1,18 Milliarden Euro. Bei der Platzierung handelt es sich um den bisher größten Börsengang in Europa in diesem Jahr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben