Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Interesse an Holsten

Die weltgrößte Brauerei AnheuserBusch plant noch in diesem Jahr den Einstieg in Deutschlands größte Brauerei Holsten. Zudem will sich der US-Konzern an der tschechischen Brauerei Budweiser beteiligen, berichtet der „Focus“. In der vergangenen Woche hatte Holsten mitgeteilt, auf internationale Partnersuche zu gehen. Hauptaktionär Christian Eisenbeiss sei bereit, in erheblichem Umfang Anteile abzugeben. rtr

Apothekenketten geplant

Die deutschen Pharmagroßhändler Celesio und Phoenix werden eigene Apothekenketten aufbauen, sobald dies in Deutschland erlaubt ist. Dies berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Schon jetzt beherrschen beide Unternehmen den europäischen Markt im Medikamentenhandel. Bisher dürfen Apotheker in Deutschland nur eine Apotheke besitzen und keine Filialen aufmachen. Das Verbot soll jedoch aufgehoben werden. AFP

Rewe spürt keinen Druck

Deutschlands drittgrößter Reiseveranstalter Rewe plant im Unterschied zu Tui und Thomas Cook keinen Stellenabbau. „Wir nutzen die natürliche Fluktuation, um schlanker zu werden. Auf diese Weise fallen sozialverträglich Stellen weg“, sagte der Vertriebschef der Rewe-Touristiksparte, Jürgen Marbach. Die Rewe-Touristik stehe bei weitem nicht so unter Druck wie andere Unternehmen der Reisebranche. „Der Prozess, der bei anderen jetzt einsetzt, hat bei uns schon stattgefunden.“ So hätten die Rewe-Reisetöchter ITS und Jahn-Reisen Sanierungen hinter sich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben