Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Pixelpark verringert Verluste

Der Berliner InternetDienstleister Pixelpark hat seine Verluste im ersten Halbjahr 2003 spürbar verringert. Von Januar bis Juni stand unter dem Strich ein Fehlbetrag von 4,4 Millionen Euro nach minus 21,2 Millionen Euro ein Jahr zuvor, teilte das Unternehmen mit. Angesichts der laufenden Sanierung schrumpfte der Umsatz drastisch auf 6,5 Millionen Euro (Vorjahr: 25,9 Millionen Euro). Vorstandschef Michael Riese kaufte am Freitag indirekt zehn Prozent der Anteile über die Hamburger Vermögensverwaltungsgesellschaft Charisma. dpa

Nordex kürzt Umsatzprognose

Der Windkraftanlagenhersteller Nordex wird sein Umsatzziel für das bis Ende September laufende Geschäftsjahr 2002/03 deutlich verfehlen. Das Unternehmen reduzierte seine Prognose von 300 Millionen Euro auf 230 Millionen Euro. Grund sei eine im vierten Quartal unerwartet schwache Entwicklung der Auftragseingänge aus Deutschland wegen Projektverschiebungen. Das Umstrukturierungsprogramm soll nun verschärft werden. dpa

United Internet legt zu

Der Internet-Dienstleister United Internet (GMX, 1&1) hat das erste Halbjahr dieses Jahres mit einem Umsatzplus von 36 Prozent auf 197,7 Millionen Euro beendet. Das Ergebnis vor Steuern stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 54 Prozent auf 26,9 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit. Der Vorstand Ralph Dommermuth hob die Umsatz- Prognose für 2003 auf 415 Millionen Euro an (2002: 320 Millionen). dpa

Dell steigert Gewinn

Der weltgrößte Computerkonzern Dell hat im zweiten Quartal 2003 Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert. Das texanische Unternehmen verbuchte das beste Ergebnis in einem zweiten Quartal in seiner Firmengeschichte. Der Gewinn stieg Unternehmensangaben zufolge auf 621 Millionen Dollar (551 Millionen Euro) nach 501 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz verbesserte sich um 16 Prozent auf 9,78 Milliarden Dollar. AP

Einigung bei Mannheimer

Die Auffanglösung für die schwer angeschlagene Mannheimer Lebensversicherung nimmt Gestalt an. Die Auffanggesellschaft Protektor und die Mannheimer Holding einigten sich im Wesentlichen auf einen Vertrag zur Übertragung des Versicherungsbestandes. Der Vertragsentwurf werde nun der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zur Prüfung vorgelegt, teilte Protektor mit. dpa

Mologen drückt Verlust

Der Berliner Biotechnologieanbieter Mologen hat seinen Verlust im ersten Halbjahr 2003 mit Einsparungen drücken können. Der Fehlbetrag in den Monaten Januar bis Juni lag bei 1,3 Millionen Euro nach zuvor minus 2,3 Millionen Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz von Mologen sank auf 171 000 Euro (Vorjahr: 372 000 Euro). Mologen hat derzeit noch 45 Beschäftigte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben