Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

France Télécom stößt ab

Die französische Telefongesellschaft France Télécom SA hat ihre Anteile an Telecom Argentina und CTE Salvador für 342 Millionen USDollar verkauft. Der Käufer wurde nicht genannt. Allerdings hat Telecom Italia eine für die Jahre 2009 bis 2013 gültige Option erworben, Telecom Argentina zu übernehmen. dpa

Lufthansa: Weniger Passagiere

Die Deutsche Lufthansa hat im Ferienmonat August weniger Passagiere befördert als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Fluggäste sank im Jahresvergleich leicht um 0,4 Prozent auf 3,9 Millionen. Die Auslastung der Flüge verschlechterte sich bei leicht gestiegenem Angebot um 1,3 Punkte auf 75,4 Prozent. Damit waren die Maschinen aber wieder voller als im Juli, als die Auslastung nur bei 74,6 Prozent lag. Vor einem Monat waren knapp 4 Millionen Passagiere befördert worden. dpa

Alitalia mit Verlust

Die italienische Fluggesellschaft Alitalia steuert nach einem Bericht der Zeitung „Il Sole 24 Ore“ für 2003 auf einen Verlust von 350 Millionen Euro zu. Für 2004 rechne der halbstaatliche Konzern mit einem Verlust von mindestens 300 Millionen Euro. Alitalia-Chef Francesco Mengozzi wolle am 12. September einen Plan vorlegen, um den Konzern so schnell wie möglich aus der Verlustzone zu führen. Die Zeitung berichtete weiter, Alitalia stehe kurz vor einer Kooperation mit der Air France und strebe zudem eine engere Zusammenarbeit mit der niederländischen KLM an. dpa

Hella steigert Umsatz

Der weltweit zweitgrößte Autoleuchten-Hersteller Hella hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2002/03 (31. Mai) seinen Umsatz um 2,3 Prozent auf 3,01 Milliarden Euro erhöht. Der Ertrag sei „zufrieden stellend“. Für das laufende Jahr 2003/04 rechnet Hella mit einem weiteren Umsatzplus im „einstelligen Prozentbereich“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben