Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Probleme bei Thomas Cook

Beim drittgrößten deutschen Reisekonzern Thomas Cook (Neckermann) ist das Ergebnis vor Steuern im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2002/03 (31. Oktober) im Vergleich zum Vorjahresquartal um 49,1 Prozent auf 79,6 Millionen Euro eingebrochen. Der Umsatz sank um 11,6 Prozent auf 2,37 Milliarden Euro, die Zahl der Gäste um neun Prozent auf 3,9 Millionen Personen. dpa

LuftfahrtAllianz kommt voran

Die Allianz zwischen der Pariser Fluggesellschaft Air France und der niederländischen KLM kommt offenbar rasch voran. Beide Partner stünden unmittelbar vor einem „Fusionsabkommen“, sagte der französische Finanzminister Francis Mer am Donnerstagabend in Paris. Mit der Fusion werde automatisch eine Privatisierung der französischen Airline einhergehen, die bislang zu 54,4 Prozent in Staatsbesitz ist, sagte Mer. Die niederländische Regierung erklärte allerdings am Freitag, sie habe der Kooperation noch nicht zugestimmt. AFP

Alstom verkauft Sparte

Der angeschlagene französische Industrie-Konzern Alstom will sein Kraftwerksgeschäft für 950 Millionen Euro an das staatliche Kerntechnik-Unternehmen Areva verkaufen. Dies teilte Alstom am Freitag mit. Der Verkauf ist ein wichtiger Bestandteil des Rettungsplans für den Alstom-Konzern. rtr

Gerry Weber verliert

Der Modehersteller Gerry Weber hat in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2002/2003 einen Gewinnrückgang um rund 30 Prozent auf 7,5 Millionen Euro verbucht. Der Umsatz schrumpfte um neun Prozent auf 274 Millionen Euro. Die Auftragseingänge für Frühjahr/Sommer 2004 hätten aber sich positiv entwickelt. Das Unternehmen habe sich angesichts des schwierigen Marktumfeldes gut gehalten, teilte Gerry Weber mit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben