Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Premiere schreibt Gewinn

Der Abosender Premiere hat nach Jahren mit Milliardenverlusten zum ersten Mal schwarze Zahlen geschrieben und seine Prognosen erneut nach oben korrigiert. Im dritten Quartal wurde ein Gewinn von 16,1 Millionen Euro vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen erwirtschaftet. Für das Gesamtjahr sagte PremiereChef Georg Kofler einen operativen Verlust von 30 Millionen Euro voraus, für 2004 einen Betriebsgewinn ab dem ersten Quartal. Die Zahl der Abonnenten stieg auf 2,76 Millionen. AP

Neuer Plan für Aero Lloyd

Der Insolvenzverwalter des zahlungsunfähigen Ferienfliegers Aero Lloyd will im Rahmen des Insolvenzverfahrens ein neues Sanierungskonzept entwickeln. Der Flugbetrieb solle „wenigstens zum Teil wieder aufgenommen werden“ und langfristig sollten möglichst viele Arbeitsplätze erhalten werden, erklärte der Frankfurter Rechtsanwalt Gerhard Walter am Montag in Oberursel. Der erforderliche Finanzbedarf liege bei 20 bis 50 Millionen Euro. Aero Lloyd nannte am Wochenende eine Summe von 23 Millionen Euro. Dem bereits vorliegenden Sanierungsplan der Beratungsfirma Roland Berger erteilte der Insolvenzverwalter allerdings eine Absage: Nach erster Prüfung sei dieses Konzept „im Rahmen der Insolvenz nicht durchführbar“, betonte Walter. AFP

Neuorganisation bei Degussa

Der Spezialchemiekonzern Degussa muss im Geschäftsbereich Feinchemie wegen Überkapazitäten und Preisdruck Wertberichtigungen in Höhe von 500 Millionen Euro vornehmen. Zudem soll der Bereich Fein- und Industriechemie neu geordnet werden. Stellenstreichungen sind nicht ausgeschlossen. Bei den Wertberichtigungen entfielen 250 Millionen Euro auf Firmenwerte aus Fusionen und Zukäufen und der Rest der Summe auf sonstige immaterielle Vermögensgegenstände, teilte das Unternehmen am Montag mit. rtr

Lidl hängt Aldi ab

Deutschlands zweitgrößter Discounter Lidl hat Marktführer Aldi beim Wachstum in den ersten neun Monaten 2003 deutlich abgehängt. Von Januar bis Ende September habe der Umsatz von Lidl um 12,6 Prozent zugelegt; Aldi Nord und Aldi Süd kommen zusammen nur auf ein Plus von 5,6 Prozent, berichtete die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben