Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

PARKETTGEFLÜSTER

Der als „Dr. Kimble“ bekannte Unternehmer Kim Schmitz ist am Dienstag zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren wegen Veruntreuung von 280000 Euro verurteilt worden. Der frühere Chef der Monkey AG, der sich gern im schwarzen Anzug in Begleitung sparsam bekleideter Damen ablichten ließ, nutzte die Gelegenheit für ein offenes Wort: „Ich bin hoch geflogen und tief gefallen.“ Wer Schmitz’ voluminöse Körpermaße noch vor Augen hat, weiß: Das kann weh tun. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar