Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Razzia bei Pharmahändlern

Die vier größten deutschen Pharma-Großhändler sind wegen angeblich illegaler Absprachen über die Kürzung von Preisnachlässen an Apotheken in das Visier des Bundeskartellamts geraten. Obwohl die Firmen die Vorwürfe mit Verweis auf die tobende Rabattschlacht zurückwiesen, brach die Aktie von Celesio um 5,5 Prozent ein. Der Marktführer Phoenix Pharmahandel, die Celesio-Tochter Gehe, die Münchener Sanacorp und die Andreae-Noris Zahn AG (Anzag) in Frankfurt bestätigten eine groß angelegte Durchsuchungsaktion des Bundeskartellamts am vergangenen Freitag, bezeichneten die Vorwürfe aber als haltlos. rtr

RWE plant hohe Investitionen

Mit milliardenschweren Investitionen will der Essener Energiekonzern RWE in den kommenden Jahren bis zu zehn Prozent seines Kraftwerksparks erneuern. Hintergründe seien neben dem Kernenergie-Ausstieg auch ein Ersatzbedarf für veraltete Anlagen, sagte RWE-Vorstandschef Harry Roels. Geplant sei ein Mix aus fossilen Energieträgern wie Braun- und Steinkohle sowie Gas. Bereits 2004 werde mit ersten Entscheidungen gerechnet. Bis 2008 solle mit dem Bau begonnen werden. Auch eine mögliche Übernahme der deutschen Kraftwerke des Energieerzeugers Steag sei interessant. dpa

EMI-Gewinn geht zurück

Der britische Musikkonzern EMI geht mit höheren Marktanteilen, aber sinkenden Gewinnen im Rücken die Übernahme der Musiksparte von Time Warner an. EMI habe dem US-Konzern ein „festes Angebot“ unterbreitet, sagte Geschäftsführer Eric Nicoli. EMI Music sei weiter zuversichtlich, bei der Musiksparte von Time Warner zum Zuge zu kommen. Nach Informationen der „Financial Times“ bietet EMI 1,6 Milliarden US-Dollar (1,34 Milliarden Euro). Sony und Bertelsmann haben bereits vor zehn Tagen eine Fusion ihrer Musiksparten angemeldet.dpa

Opel-Chef Forster skeptisch

Als erster deutscher Hersteller hat Opel die für das kommmende Jahr erwartete Erholung der Autoindustrie wieder in Frage gestellt. Auch ein Nullwachstum der Branche im nächsten Jahr sei möglich, sagte Opel-Chef Carl-Peter Forster vor dem Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten. Die Aussichten der Branche für 2004 bewegten sich für den deutschen Markt zwischen null und fünf Prozent Zuwachs.ro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben