Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Disney verlässt Disney

Mit dem Rücktritt von Vizepräsident Roy E. Disney hat sich ein lange andauernder Streit an der Spitze der Walt Disney Company zugespitzt. Der stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende verlangte zugleich den Rücktritt von Konzernchef Michael Eisner. Das berichtete das „Wall Street Journal“. Eisners Vertrag läuft noch bis September 2006. Der 73-jährige Disney, ein Neffe Walt Disneys und Sohn des Firmenmitgründers Roy O. Disney, war das letzte Mitglied der Disney-Familie in der Führungsspitze des Unterhaltungs- und Medienriesen. dpa

Rückschlag bei Brau&Brunnen

Die Verhandlungen über den Verkauf des viertgrößten deutschen Brauereikonzerns Brau und Brunnen haben einen Rückschlag erlitten. Die Mehrheitseignerin Hypo-Vereinsbank habe die Verhandlungen mit dem US-Investor One Equity abgebrochen, hieß es in Branchenkreisen. Brau und Brunnen lud überraschend für diesen Dienstag zu einer Pressekonferenz. Dabei soll es um die Zukunft des Unternehmens gehen. dpa

Holsten vor dem Verkauf

Der Braukonzern Holsten könnte bald von der dänischen Carlsberg-Gruppe und der Bitburger Brauerei übernommen werden. Beide wollen nach Informationen des Magazins „Focus“ Mitte der Woche gemeinsam die Übernahme der Hamburger Holsten-Gruppe perfekt machen. Dem Holsten-Großaktionär Christian Eisenbeiss liege ein Angebot über 550 Millionen Euro vor, schreibt „Focus“. Allerdings sei Holsten mit 300 Millionen Euro Schulden belastet. dpa

Skandia verklagt Ex-Manager

Schwedens größter Versicherer Skandia will drei eigene Spitzenmanager auf Schadenersatz verklagen. Wie gleichzeitig mit der Veröffentlichung eines internen Untersuchungsberichtes bekannt wurde, hat auch die Stockholmer Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts der Veruntreuung eingeleitet. Unmittelbar vor der Veröffentlichung des Berichtes trat der erst in diesem Jahr gewählte Aufsichtsratschef Bengt Braun mit sofortiger Wirkung zurück. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben