Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

LG schließt Werk in Aachen

Das Elektronikunternehmen LG-Philips Displays schließt Mitte 2004 sein Bildröhrenwerk in Aachen. Für die tausend Mitarbeiter sollen neue Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt werden, erklärte das Unternehmen. Von den beschlossenen Einsparungen sei auch eine Glasfabrik im britischen Simonstone mit 265 Angestellten betroffen. Als Grund nannte das Unternehmen den Preisverfall auf dem Bildröhren-Markt. AFP

Zulassung für Medigene

Medigene hat nach eigenen Angaben als erstes deutsches Biotechnologieunternehmen die Zulassung für ein Medikament erhalten. Die zuständige Behörde habe grünes Licht für das gegen fortgeschrittenen Prostatakrebs wirkende Mittel Leuprogel gegeben, teilte die Medigene AG mit. Das Medikament soll zusammen mit einem Partnerunternehmen vermarktet und im ersten Halbjahr 2004 eingeführt werden. dpa

Vivendi ist saniert

Vivendi Universal macht wieder Gewinn. Überraschend erzielte der französisch-amerikanische Medien- und Telefonkonzern im dritten Quartal einen Nettogewinn von 131 Millionen Euro. Das ist der erste Gewinn, seit Jean-René Fourtou im Juli 2002 Jean-Marie Messier als Vivendi-Chef ablöste und eine Pleite abwendete. Vivendi bestätigte seine Prognose, das Geschäftsjahr 2003 mit Gewinn abzuschließen. Im dritten Quartal 2002 verlor Vivendi noch 1,2 Milliarden Euro. HB

Kaffee statt Burger

Der Schnellrestaurantkonzern McDonalds setzt auf Kaffee. Nahe San Francisco eröffnete McDonalds am Montag das erste Café, nachdem ein Test in Raleigh im Bundesstaat North Carolina erfolgreich verlaufen war. Ein weiteres McCafé soll es Anfang 2004 ebenfalls in Kalifornien geben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben