Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Telekom will Schulden senken

Die Deutsche Telekom will nach einem Bericht des Wirtschaftsmagazins „Capital“ in den kommenden drei Jahren ihre Gewinne deutlich erhöhen und die Schulden radikal senken. Wie das Magazin unter Berufung auf die interne Planung bei der Telekom berichtete, könne es der Konzern bis Ende 2006 schaffen, die Schulden von derzeit 49,2 Milliarden Euro (Stand Ende September 2003) auf unter 30 Milliarden Euro zu reduzieren. Zugleich solle das konzernweite Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von derzeit 18,2 auf 22,5 Milliarden Euro 2006 steigen. Die Telekom wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.AP

Chefwechsel bei Adidas USA

Mit einem neuerlichen Chefwechsel in Amerika will der weltweit zweitgrößte Sportartikelhersteller Adidas-Salomon sein kriselndes US-Geschäft wieder auf Kurs bringen. Marketingvorstand Erich Stamminger (46) soll künftig zusätzlich für das USA-Geschäft verantwortlich sein. Er löst Jim Stutts ab, der die Aufgabe erst im September interimsweise von Ross McMullin übernommen hatte. McMullin, der auch dem Vorstand angehörte, trat von allen Positionen zurück. Die Umsätze in Nordamerika waren als Folge eines harten Preiskampfes und schwacher Nachfrage in den ersten drei Quartalen um 16 Prozent gesunken. dpa

ADAC plant Autofinanzierung

Deutschlands größter Automobilclub ADAC will seinen rund 15 Millionen Mitgliedern im kommenden Jahr Autofinanzierungen anbieten. Die Entscheidung, mit welcher Bank der ADAC dabei zusammenarbeiten wird, ist aber noch nicht gefallen. Medienberichten zufolge hat die Finanztochter von Volkswagen gute Chancen, das Rennen zu machen. Im Laufe des nächsten Jahres wolle der ADAC Finanzdienstleistungen rund um das Auto anbieten, sagte ein Sprecher. rtr

Continental optimistisch

Der Automobilzulieferer Continental hat erneut seine Gewinnprognose für 2003 angehoben. „Wir werden Ende des Jahres signifikant über 750 Millionen Euro liegen“, sagte Vorstandschef Manfred Wennemer dem Wirtschaftsmagazin „Capital“. Bisher hatte das Unternehmen ein Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) von maximal 750 Millionen Euro erwartet. Vom kommenden Jahr an rechnet der Conti-Chef mit einem weiteren Gewinnschub. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben