Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

Gothaer hält Zinsniveau

Der Kölner Versicherer Gothaer will die Gesamtverzinsung bei Lebensversicherungen nach einer Senkung Mitte des Jahres zwischen 4,3 und 4,6 Prozent in 2004 halten. Für Neukunden betrage die Gesamtverzinsung zwischen 4,2 bis 4,4 Prozent, teilte die Gothaer mit. Nach einem Minus von 198 Millionen Euro in 2002 erwartet der Versicherer im ablaufenden Geschäftsjahr schwarze Zahlen. Das Ergebnis nach Steuern belaufe sich auf 40 Millionen Euro. Im kommenden Jahr soll der Gewinn verdoppelt werden. dpa

Oracle steigert Gewinn

Der weltweit zweitgrößte Softwarekonzern Oracle hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2003/04 Gewinn und Umsatz deutlich gesteigert. Der Überschuss erhöhte sich im Ende November beendeten Vierteljahr um 15 Prozent auf 617 Millionen Dollar (500 Millionen Euro). Mit 2,5 Milliarden Dollar setzte das Unternehmen acht Prozent mehr um als im entsprechenden Vorjahresquartal. Die Erlöse aus neuen Softwarelizenz-Verkäufen erhöhten sich um 13 Prozent auf 849 Millionen Dollar. rtr

Telekom verkauft Forderungen

Die Deutsche Telekom hat zum weiteren Abbau ihrer Schulden Forderungen ihrer Mobilfunktochter T-Mobile gegenüber Kunden und Vertriebspartnern am Kapitalmarkt veräußert. Das Volumen der Transaktion belaufe sich auf 535 Millionen Euro, sagte ein Telekom-Sprecher. Die Forderungen seien durch Schuldtitel im Rahmen so genannter Asset-Backed-Securties (ABS) am Kapitalmarkt bei institutionellen Investoren platziert worden. Ende September betrugen die Schulden der Telekom 49,2 Milliarden Euro. rtr

Esacada mit Verlust

Der angeschlagene Modekonzern Escada kommt bei der Umsetzung seines Sparprogrammes voran und rechnet im laufenden Geschäftsjahr wieder mit Gewinnen. Im Ende Oktober abgeschlossenen Geschäftsjahr 2002/2003 war Escada tief in die roten Zahlen gerutscht. Der Nettoverlust betrug 75 Millionen Euro nach einem Gewinn von 4,4 Millionen Euro im Vorjahr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben