Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

PARKETTGEFLÜSTER

Börse und Sex passen nicht zusammen, meint die „Nordische Grüne Linke“ und fordert, dass Aktien der Sexindustrie nicht mehr an europäischen Börsen gelistet sein dürfen. Denn diese Branche verdiene ihr Geld mit dem „Verkauf von Menschen“, lautet die Kritik. Beate Uhse und Konkurrenten müssen dann wohl bald ihre Aktien unterm Ladentisch verkaufen. sök

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben