Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

CelaneseKauf genehmigt

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat das Übernahmeangebot der Investmentgesellschaft Blackstone Group für den Chemiekonzern Celanese genehmigt. Blackstone will Celanese für rund 3,1 Milliarden Euro übernehmen. Den Celanese-Aktionären sollen 32,50 Euro je Aktie geboten werden. Am Montag notierte das Papier bei 32,30 Euro. dpa

Otto verkauft per Fernseher

Der Versandhandelskonzern Otto steigt ins Teleshopping ein. Wie Otto mitteilte, will das Unternehmen ab Mittwoch jede Woche in einer einstündigen Live-Sendung bei RTL Shop Damenmode präsentieren. Otto setzt große Hoffnungen in den Markt, dessen Wachstum bis 2007 auf rund 1,5 Milliarden Euro prognostiziert wird. AP

Dyckerhoff schreibt schwarz

Der Baustoffkonzern Dyckerhoff hat im vergangenen Jahr die Rückkehr in die Gewinnzone bei deutlichen Umsatzeinbußen geschafft. 2002 hatte der Konzern noch ein Minus von 142 Millionen Euro geschrieben. Der Konzernumsatz blieb 2003 mit rund 1,32 Milliarden Euro um 15 Prozent unter dem Vorjahreswert. dpa

Boehringer-Arznei zugelassen

Deutschlands größter Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat für sein Atemwegsmedikament Spiriva die US-Zulassung erhalten. Das von Boehringer Ingelheim entwickelte Präparat gegen die Raucherlunge wird mit dem Marktführer Pfizer vermarktet. Der Konzern schätzt das Marktpotenzial von Spirivia auf zwei Milliarden Dollar. rtr

International Paper legt zu

Kostensenkungen haben den weltgrößten Papierhersteller International Paper im vergangenen Jahr wieder in den Gewinnzone gebracht. Das Unternehmen verdiente 302 Millionen Dollar nachdem 2002 noch ein Verlust von 880 Millionen Dollar verzeichnet wurde. Der Jahresumsatz legte leicht auf 25,2 (Vorjahr: 25) Milliarden Dollar zu. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben