Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

SPEICHER Kleine USBSticks wie der „My DJ“ (Foto: promo) von Leadtek aus Taiwan haben andere mobile Speichermedien wie Disketten längst verdrängt, weil sie deutlich mehr Daten aufnehmen können. Um die Daten abzurufen, werden die Speicher-Sticks einfach in den USB-Anschluss eines Computers gesteckt. Bisher konnten die handlichen Geräte aber eben „nur“ speichern. Inzwischen statten die Hersteller die USB-Sticks mit Zusatzfunktionen wie MP3-Player, Diktiergerät oder einem Radio aus. Der ansprechend designte „My DJ“ speichert 64 Megabyte und kann als Musikspieler und Aufnahmegerät verwendet werden. Er kostet rund 100 Euro. Die Firma MSI präsentiert den „Megastick 256“, der eine Datenmenge von 256 Megabyte speichern kann – das reicht für rund vier Stunden Musik.

0 Kommentare

Neuester Kommentar