Wirtschaft : Kurzmeldungen

-

AUS DEN UNTERNEHMEN

IBB baut Personal ab

Die Investitionsbank Berlin (IBB) will die Zahl ihrer Mitarbeiter von 860 auf 546 reduzieren. Über die Modalitäten soll bis Ende Juni mit dem Personalrat eine Einigung gefunden werden, sagte der designierte Vorstandschef Dieter Puchta am Montag bei einer Anhörung im Wirtschaftsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. Die Tochter der Landesbank Berlin soll 2005 in eine eigenständige Infrastrukturbank umgewandelt werden. ddp

Rheinmetall will wachsen

Der Technologiekonzern Rheinmetall hat die Neuausrichtung auf die Sparten Rüstung und Autozulieferung abgeschlossen und will nun durch Export wachsen. 2004 peilt der Konzern in den beiden Kerngeschäften einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro an, nach 3,2 Milliarden im Vorjahr. Insgesamt verzeichnete Rheinmetall 2003 einen Rückgang des Jahresüberschusses auf 68 Millionen Euro von 274 Millionen Euro im Jahr zuvor. rtr

Hannover Rück mit Rekord

Der Rückversicherer Hannover Rück hat 2003 im operativen Geschäft ein Rekordergebnis erzielt und erhöht die Dividende. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg um 55,5 Prozent auf 732,1 Millionen Euro. Damit sei der höchste operative Gewinn der Firmengeschichte erreicht worden. Die Aktionäre sollen für das vergangene Jahr eine Dividende von 0,95 Euro je Aktie erhalten nach 0,85 Euro für das Geschäftsjahr 2002. rtr

Tank&Rast soll an die Börse

Der Raststättenbetreiber Autobahn Tank&Rast will möglicherweise an die Börse. Eine entsprechende Option werde geprüft, bestätigte Sprecher Peter Markus Löw einen Bericht der „Financial Times Deutschland“. Mit der Prüfung seien die Investmentbanken Dresdner Kleinwort Wasserstein und Cazenove beauftragt. Tank & Rast gehört zum großen Teil den Hauptgesellschaftern Lufthansa, Allianz und Apax. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben