Wirtschaft : Kvaerner muß bis zu 130 Mill. DM zurückzahlen

LONDON/ROSTOCK . Der norwegisch-britische Kvaerner-Konzern muß voraussichtlich 100 bis 130 Mill. DM an staatlichen Beihilfen zurückzahlen. Der Konzern räumte nun ein, auf seiner Werft in Rostock-Warnemünde die von der EU verordneten Kapazitätsgrenzen überschritten zu haben. Die EU-Kommission werde voraussichtlich am Donnerstag eine Entscheidung fällen, erklärte die Zentrale in London. Die Rückzahlung betreffe die Jahre 1997 und 1998, doch sei zunächst nur eine Entscheidung zu 1998 zu erwarten. Die Konzernführung machte auf "beträchtliche Unsicherheiten hinsichtlich der Berechnungsmethode" aufmerksam und forderte die EU-Kommission auf, bei ihrer Entscheidung mildernde Faktoren zu berücksichtigen. Der Mitteilung zufolge hat der Konzern bereits Rückstellungen in Höhe von etwa 55 Mill. DM gebildet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben