Wirtschaft : Läden sollen immer öffnen dürfen, nur am Sonntag soll es Einschränkungen geben

bib

Die FDP will den Ladenschluss an den Werktagen vollkommen freigeben. FDP-Chef Wolfgang Gerhardt und die verbraucherpolitische Sprecherin Gudrun Kopp stellten am Mittwoch in Berlin einen Gesetzentwurf vor, mit dem das Ladenschlussgesetz abgeschafft werden soll. Einschränkungen wollen die Liberalen nur noch beim Sonntagsverkauf zulassen. Darüber sollen aber die Länder jeweils selbst entscheiden. Der Entwurf war das Ergebnis teilweise hitziger Debatten in der Fraktion, in deren Verlauf sich die Befürworter einer radikalen Lösung gegen Anhänger eines lediglich erweiterten Ladenschlusses durchsetzten.

Kopp sagte, es bringe nichts, den Ladenschluss beispielsweise bis 22 Uhr freizugeben. Dies führe zu Verwaltungs- und Kontrollaufwand, ohne dass kleine Betriebe und Existenzgründer neue Chancen wahrnehmen könnten. Eine Freigabe des Ladenschlusses würde es kleineren Einzelhändlern hingegen erlauben, sich Nischen im Markt zu schaffen. Gerhardt sagte, für die FDP sei der Kampf gegen den Ladenschluss "einfach ein Credo-Thema". Es gebe keinen Grund, am geltenden Recht festzuhalten. Der Strukturwandel im Einzelhandel finde so oder so statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar