Wirtschaft : Landwirte bauen weniger Obst und Gemüse an

POTSDAM (ADN).Brandenburgs Bauern haben im vergangenen Jahr mehr Getreide, Öl- und Hülsenfrüchte angebaut, dafür sank die Produktion von Kartoffeln, Gemüse und Obst deutlich.Das geht aus dem von Landwirtschaftsminister Gunter Fritsch (SPD) am Mittwoch in Potsdam vorgestellten Agrarbericht hervor.So reduzierte sich das Aufkommen an Frischgemüse um 8,8 Prozent, das von Baum- und Beerenobst sogar um 35,7 Prozent.Ausnahmen bildeten Gemüsearten wie Eisbergsalat oder Spargel, wo Zuwächse zwischen 35 und 80 Prozent zu verzeichnen waren.Insgesamt produzierten die 34 700 märkischen Landwirte 1997 Erzeugnisse im Wert von 1,7 Mrd.DM (plus 5,9 Prozent).Die staatliche Agrarförderung belief sich auf knapp 1,3 Mrd.DM.Davon stammten 63 Prozent von der Europäischen Union (EU), 19 Prozent vom Bund und 18 Prozent vom Land.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar