Wirtschaft : Lange Ferien bei Autobauern

Porsche, VW und BMW reagieren auf Absatzkrise

Wolfsburg/München - Die Absatzkrise zwingt deutsche Autobauer zu weiteren Einschnitten. Der erfolgsverwöhnte Sportwagenbauer Porsche lässt im Stammwerk Stuttgart-Zuffenhausen bis Ende Januar für acht Tage die Produktion ruhen, wie Porsche am Dienstag mitteilte. Davon seien rund 2500 der insgesamt 4800 Mitarbeiter des Werkes betroffen. „Da die Arbeitszeitkonten der Porsche-Mitarbeiter wegen der hohen Produktionsauslastung im letzten Jahr gut gefüllt sind, ist der Ausgleich ohne Kurzarbeit möglich“, sagte ein Porsche-Sprecher.

Auch Volkswagen will im Stammwerk Wolfsburg eine längere Weihnachtspause einlegen, teilte der Konzern mit. Darüber werde Volkswagen an diesem Mittwoch mit den Betriebsratsgremien abschließend beraten. Auch bei Audi soll die Weihnachtspause zwei Tage länger dauern als üblich. Wie am Dienstag bekannt wurde, trennte sich der bayrische Hersteller BMW in diesem Jahr von 5500 Zeitarbeitern – 500 mehr als geplant. Bei BMW sollen neben den Zeitarbeitsstellen weltweit bis Ende des Jahres auch 3100 Stellen bei der Stammbelegschaft wegfallen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar