Lebenshaltungskosten : Deutsche Verbraucher zahlen mehr

In Deutschland ist das Leben teurer als in den meisten Ländern der Welt. Das hat ein weltweiter Vergleich unter 179 Nationen ergeben.

2011 lagen die Lebenshaltungskosten in Deutschland 36 Prozent über dem Durchschnitt.
2011 lagen die Lebenshaltungskosten in Deutschland 36 Prozent über dem Durchschnitt.Foto: dpa

Nur in ganz wenigen großen Volkswirtschaften außerhalb Europas ist das Leben für Verbraucher teurer als in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte, lag das Preisniveau hierzulande im Jahr 2011 um 35,7 Prozent über dem Durchschnitt von weltweit 179 untersuchten Ländern. Allerdings lagen die Lebenshaltungskosten gemessen am Preisniveau in Australien beispielsweise um 38,4 Prozent über denen in Deutschland. In Japan mussten die Verbraucher für den Kauf eines repräsentativen Warenkorbs 27,9 Prozent mehr zahlen, in Kanada 14,1 Prozent. In den USA lag das Preisniveau dagegen um 12,1 Prozent unterhalb Deutschlands, wie die Statistiker erklärten. Auch die Preise in Brasilien, dem Gastgeber der bevorstehenden Fußballweltmeisterschaft, waren 12,8 Prozent günstiger als in Deutschland.

In Europa sind die Preise in der Schweiz am höchsten

Im europäischen Vergleich war das deutsche Preisniveau nur leicht überdurchschnittlich - und es lag deutlich unter dem von Ländern wie Dänemark, Luxemburg, Schweiz oder Norwegen. Innerhalb Europas waren die Lebenshaltungskosten in der Schweiz am höchsten: Sie lagen 117 Prozent über dem Durchschnitt der betrachteten Länder. Fast so hoch waren die Preise für den repräsentativen Warenkorb in Norwegen, wo die Menschen 108 Prozent mehr berappen mussten. Die Verbraucher in Russland zahlten hingegen fast 50 Prozent weniger für den Warenkorb. Am niedrigsten waren die Lebenshaltungskosten auf dam Balkan: In Mazedonien, Albanien, Bulgarien und Montenegro müssen die Menschen am wenigsten für Lebensmittel, Miete und dergleichen ausgeben.

Die Inflation ist 2013 nur moderat gestiegen

Außerhalb Europas lebt es sich vor allem in Asien und Afrika günstig. In Asien lagen die Verbraucherpreise 2011 dabei mit Ausnahme von Singapur alle unterhalb des Weltdurchschnitts. Im Stadtstaat Singapur mussten die Menschen 11,1 Prozent mehr für die Lebenshaltungskosten aufbringen. Tsp

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben