Wirtschaft : Lebensversicherer kürzen Überschüsse

Verbandschef: Weitere Einschnitte

NAME

Hamburg (dpa). Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) schließt für das kommende Jahr eine weitere Kürzung der Überschussbeteiligung (siehe Lexikon) bei Lebensversicherungen nicht aus. In einem Interview der „Bild am Sonntag“ sagte GDV- Präsident Bernd Michaels: „In diesem Jahr wurde die Überschussbeteiligung bereits um rund ein Prozent gekürzt und liegt jetzt bei etwa sechs Prozent.“ Auch 2003 könne es noch um einen Prozentpunkt weiter nach unten gehen. Michaels betonte: „Die meisten Lebensversicherer werden immer noch eine fünf vor dem Komma haben.“ Zugleich schloss der Verbandschef aus, dass die meisten Unternehmen „überhaupt in die Situation kommen werden, nur die gesetzlich vorgeschriebene Mindestrendite von 3,25 Prozent zahlen zu können“.

Zur durchschnittlichen Überschussbeteiligung in den kommenden fünf Jahren sagte der GDV-Präsident: „Ich bin sicher, dass sie auch in Zukunft bei mindestens fünf Prozent, wahrscheinlich aber höher liegen wird.“    Durchschnittlich liege der Aktienanteil der Branche zur Zeit bei „deutlich unter 20 Prozent“. 80 Prozent des Kapitals würden in festverzinsliche Papiere und in Immobilien fließen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar